Fraktion aktiv

Erde - Feuer - Wasser - Luft

Bei der heutigen Ausstellungseröffnung  der Olympus - community und des
maricube  zum Thema: Erde - Feuer - Wasser - Luft im Wirtschafts- und
Wissenschaftspark diskutierten auch Kreistagsabgeordnete Thomas Bultjer und
Angelika Hansen über die kreativen Ideen der Fotokünstler. Für Thomas
Bultjer, Kandidat zum Bürgermeisteramt in Büsum sicherlich ein Heimspiel,
für Angelika Hansen, Mitglied des Hauptausschusses des Kreistages und
Büsumerin eine wertvolle Ausstellung. "Hier wird deutlich, dass  Kunst,
Fotokunst und Wirtschaft sich gegenseitig ergänzen und nicht ausschließen.
Gerade die Gebäude des maricube in Büsum bieten sich für solche
Ausstellungen an. Deshalb wünschen wir einen guten Erfolg und viele
Besucher!" So Thomas Bultjer und Angelika Hansen!
(DB, 07.02.2014)

Für die Sozialdemokraten des Kreises hat DAS WIR ENTSCHEIDET auch nach der
letzten Wahl noch immer eine wichtige Bedeutung

1. Information über die Finanzierung der KITA - Ü3 und U3

Frau Dümchen und ihre Kollegin Frau Thomsen-Arndt von der Kreisverwaltung
besprachen mit den Bürgermeistern, Fraktionsvorsitzenden und Mitgliedern der
Kreistagsfraktion Fragen und Probleme beim Krippenausbau in Dithmarschen.
Die bisher bereitgestellten Mittel in Höhe von 300 000 Euro sind im
wesentlichen verteilt. Das Land hat hier keine Vorgaben zur Verteilung der
Mitte vorgelegt. Deshalb konnten die Kreisverwaltung und die Gemeinden sich
weitgehend selbstständig einigen. Feinheiten werden auch in Zukunft von den
jeweiligen Experten geklärt, denn der Kreis richtet Expertengespräche ein.
Dort werden Kita-Träger, Kita-Leitungen, Kommunen. Städte, Eltern,
Jugendhilfeausschuss und Eltern beteiligt werden. Also: Das Verfahren wird
transparent erklärlich gestaltet. Und: Das Land Land stellt weitere Mittel
für eine Qualitätsoffensive zur Verfügung, ein Anreiz für Dithmarschen.
Liegen wir doch mit einer Versorgungsquote mit 27 % bei der U3 Versorgung
mit KITA Plätzen unter dem gesetzlichen Anspruch. Vielleicht hätte man/frau
auf Angelika Hansen doch hören sollen, die höheres Engagement im Kreis
angemahnt hatte. Angebot schafft Nachfrage, Nachfrage und Angebot motiviert
gerade junge Menschen zum Leben im Kreis. Kita, Schule, Ausbildung sind
neben Arbeitsplatz und ärztlicher Versorgung die wichtigsten Bestandteile
eines lebenswerten Kreises. 

2. Wichtige Informationen und Innovationen zur ärztlichen Versorgung auf dem
Lande


Harald Stender, Direktor des WKK, begreift sich und das WKK als Motor zur
Verbesserung und Sicherung der Allgemein-und Fachärztlichen Versorgung in
unserer ländlichen Region. Auf diesem Weg begleitet ihn natürlich
SPD-Kreistagsfraktion des Kreistages in Dithmarschen.
Nur wenn wir heute , eigentlich schon gestern, Maßnahmen zur Verbesserung
der ärztlicher Versorgung und zur Anwerbung neuer Ärzte für den ländliche
Raum betreiben, dann werden wir in der Lage sein, die Bevölkerung auch in
Zukunft weiterhin so ärztlich zu Versorgen und Betreuen, wie das in der
Vergangenheit möglich war. Hausärzte und Fachärzte müssen in die Region
"gelockt" werden. Das wollen und müssen wir gemeinsam erreichen.
Westküstenklinikum, Kassenärztliche Vereinigung, Ärztegenossenschaft und die
Kommunen haben hier eine Aufgabe für die Zukunft. Daran wollen und müssen
wir gemeinsam arbeiten.  


 

 
Wetter in Heide
Mitglied werden